Eine österreichische IP-Adresse vortäuschen

Eine österreichische IP-Adresse vortäuschen: So geht’s

Ihre IP-Adresse ist quasi Ihr Online-Reisepass. Sie enthält Informationen über Ihren Internet-Provider und Ihren ungefähren Standort. Und wer mehr über Sie herausfinden will, kann mit Hilfe Ihrer IP-Adresse sogar Ihre gesamten Online-Aktivitäten verfolgen.

Webseiten, die Besuchern aus verschiedenen Ländern unterschiedliche Inhalte anzeigen, orientieren sich an Ihrer IP-Adresse. Haben Sie eine deutsche IP-Adresse? Gut, dann viel Spaß mit der Meldung “Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar”. Österreichische IP-Adresse? Herzlich willkommen!

Das ist ziemlich blöd. Österreich ist denn ganz nah, aber österreichisches Fernsehen können Sie nicht in Deutschland streamen. Dasselbe gilt für andere Nachbarländer wie die Schweiz oder die Niederlande.

Aber lassen Sie sich davon nicht abhalten! Mit NordVPN streamen Sie wie ein Österreicher!

Gibt es dort wirklich etwas Besonderes?

In Deutschland ist man schon daran gewöhnt, dass alle guten Dinge kostenpflichtig sind. Vor allem Sportübertragungen.

Und auch die Meldung “Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar” kann hierzulande wohl keinen mehr überraschen.
Österreichisches Fernsehen ist in Deutschland nicht verfügbar

Beim Nachbarn hingegen kann man alle Formel-1-Rennen einfach so kostenlos schauen. Und die MotoGP. Und die SailGP. Und den Ski Alpin Weltcup, falls Sie auf so etwas stehen.

Außerdem zeigen österreichische Sender wie ORF TV, ServusTV oder ATV.at jede Menge Filme, Serien und Shows, die es in Deutschland entweder gar nicht oder nur kostenpflichtig gibt. Und es geht nicht nur um lokale Nachrichten oder Volkskultur-Sendungen!

Sie möchten Servus TV streamen?
Es ist einfacher als Sie denken!

Cool. Wie simuliere ich denn eine österreichische IP-Adresse?

Hier gibt es ein paar Möglichkeiten.

Es gibt zum Beispiel Proxy-Server, die Ihren Internetverkehr über einen österreichischen Server leiten. Und so bekommen Sie quasi eine österreichische IP-Adresse, aber nur falls Sie einen halbwegs stabilen Proxy-Server finden.

Es gibt allerdings einen Haken: die meisten Streaming-Plattformen verwenden neben IP-Sperren auch noch DNS-Sperren. Deswegen sind Proxy-Server der Aufgabe nicht ganz gewachsen.

Die bessere Option ist ein VPN. Mit einem guten VPN können Sie jede Sperre umgehen.

Sie fragen sich, wozu ein VPN gut ist?

Für welchen VPN-Anbieter sollen Sie sich denn entscheiden? Na ja, die Auswahl ist an sich nicht sehr groß, weil nur wenige VPNs Server in Österreich haben.
Verwenden Sie ein VPN, um österreichisches TV zu entsperren

Das beste VPN, um eine österreichische IP-Adresse zu bekommen

Wir haben mehrere VPNs getestet und würden Ihnen an dieser Stelle einen der Marktführer empfehlen, nämlich NordVPN. Und zwar aus folgenden Gründen:

  • NordVPN hat 33 Server in Österreich – die Konkurrenz kommt dieser Zahl nicht mal nah. So finden Sie immer einen Server, der nicht überlastet ist.
  • Weil es so viele Server gibt, ist die Anzahl verfügbarer IP-Adressen wirklich enorm und es gibt immer eine für Sie.
  • Auch DNS-Sperren sind für NordVPN kein Problem. Es verfügt über ein Feature namens SmartPlay, das so gut wie jeden Streaming-Dienst problemlos entsperren kann.
  • NordVPN nimmt Datenschutz und Anonymität sehr ernst. Ihre Daten werden nach den strengsten Standards verschlüsselt, sodass Ihre Internet-Aktivitäten vor neugierigen Augen geschützt bleiben. Das ist u. a. beim Online-Banking und Shoppen von Vorteil.
  • NordVPN gibt es sowohl für PCs als auch für Mobilgeräte, sodass Sie Ihre Lieblingsinhalte auch unterwegs schauen können.
  • Die NordVPN-App ist kinderleicht zu bedienen. Sie müssen nur Österreich auf der Weltkarte finden (das schaffen Sie bestimmt) und darauf klicken. Fertig, die Verbindung ist hergestellt!
NordVPN
Ihr Ticket zu österreichischen Streaming-Diensten!

Schauen Sie doch beim Nachbarn vorbei!

Österreichische Sender verfügen über reiche Mediatheken und streamen alle wichtigsten Sport-Events ganz kostenlos. Und das alles in einer Sprache, die Sie verstehen (na ja… soweit es geht)!

Es lohnt sich also, vorbeizuschauen. Vor allem, wenn Sie keine Lust auf englische Streams haben und lieber was auf (österreichischem) Deutsch schauen.
Österreichisches Fernsehen von Deutschland aus mit einem VPN sehen

Es gibt nur eine einzige Nebenwirkung: nämlich das Risiko, dass Sie zu viel schauen und plötzlich Dinge wie oder “Pamperletsch” oder “Gspusi” sagen.

Eine Antwort hinterlassen

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments